Wohnküche mit Einbauküche

Sie suchen eine Eigentumswohnung? Dann haben Sie sich sicher schon Gedanken gemacht, warum es Eigentum sein soll.

Wie ist das eigentlich bei Wohnungen mit Eigentumsoption?

Gerade, wenn die finanziellen Mittel noch nicht so hoch sind, sind viele Leute, die gerne eine Eigentumswohnung wollen, versucht, sich im Bereich der Wohnungen mit Eigentumsoption umzuschauen. Hier kann aber einiges schief gehen, daher sollten Sie vorher wissen, was Sie erwartet.

Was ist eine Eigentumsoption?

Hierbei handelt es sich um eine Sonderregelung, die im Bereich der Wohnbaugenossenschaften für die Schaffung günstigen Wohnungseigentums geschaffen wurde. Es gibt genaue gesetzliche Vorschriften, wie man dabei zum Eigentum kommt.

Im Grunde geht es aber immer darum, dass man nicht sofort Wohnungseigentum erwerben kann, sondern zunächst Mieter werden muss. Nach üblicherweise zehn bis fünfzehn Jahren erhält man das Recht, die eigene Wohnung zu kaufen und ins Eigentum zu übernehmen.

Dachgeschoßwohnung

Dachgeschoßwohnung auf zwei Etagen mit 162 m². Top 20, Gebauergasse 18, Wien 21.

Welche Kosten fallen im Vorfeld an?

Grundsätzlich dieselben wie bei jeder Genossenschaftswohnung. Also ein gewisser Eigenmittelanteil zur Finanzierung des Wohnbaus, allfällige Kosten für Sonderwünsche und Änderungen in Planung und Ausstattung sowie im Anschluss die monatlichen Zahlungen für Miete und Betriebskosten, wobei dies hier im genossenschaftlichen Bereich etwas anders bezeichnet und berechnet wird.

Was passiert nach Ablauf der Frist?

Nach der fixen Zeit von meist zehn Jahren, erhalten Sie ein einmaliges Angebot zum Kauf der Wohnung. Der Preis wird allerdings ebenfalls erst nach zehn Jahren endgültig ermittelt, es kann also zu starken Wertschwankungen kommen. Das Kaufanbot gilt für eine bestimmte Zeit. Sie sind nicht gebunden, es anzunehmen, erhalten dann aber später nicht unbedingt ein neues Angebot.

Was passiert, wenn ich es nicht annehme?

Nichts: Sie bleiben einfacher Mieter, die Genossenschaft bleibt ihr Vermieter. Ihr Eigenmittelanteil wird weiterhin jährlich abgewertet und Sie erhalten bei einem Auszug jedenfalls deutlich weniger zurück, als Sie ursprünglich bezahlt haben.

Und wenn ich annehme?

Dann erhalten Sie das Wohnungseigentum an Ihrer Wohnung und können im Anschluss „fast frei“ darüber verfügen. Genau hier zeigt sich aber ein wesentlicher Unterschied zum sofortigen Erwerb einer Wohnung.

Terrasse der Top 19.

Großzügige Terrasse mit Zugängen zu drei Räumen der Dachgeschoßwohnung Top 19, Gebauergasse 18, Wien 21.

Was bedeutet „fast frei“ verfügen?

In den letzten Jahren kam es zu vielen Wiederverkäufen von günstigen Genossenschaftswohnungen. Mieter haben nach Ablauf der Frist ihre Wohnung gekauft und manchmal noch am gleichen Tag oder jedenfalls sogar vor Eintragung im Grundbuch bereits für einen wesentlich höheren Betrag weiterverkauft.

Aus diesem Grund wurde jetzt eine gesetzliche Regelung getroffen, dass beim Weiterverkauf innerhalb der ersten zehn/zwanzig Jahre (NACHSCHLAGEN IN WIEN!!!) der Mehrerlös aus einem Verkauf an die Genossenschaft fällt. Besonders wenn man in der Wohnung investiert hat, kann das sehr teuer werden und man steigt mit ordentlichem Verlust aus.

Derzeit ist es sofort möglich, eine solche Wohnung zu vermieten, ohne Erträge daraus abführen zu müssen. Aber auch das ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis es hier zu einer Änderung kommen wird.

Was ist sonst noch wichtig zu wissen?

Selbst wenn Sie Ihre Wohnung kaufen, bedeutet das noch lange nicht, dass auch Ihre Nachbarn das tun. Üblicherweise bleibt die Genossenschaft meistens der Mehrheitseigentümer. Diese bleibt dann auch Verwalter der Liegenschaft und kann im Grunde genauso wie vorher bestimmen, was im Haus passiert.

Was kann ich alternativ tun?

Überlegen Sie, ob Sie dauerhaft Miete oder Eigentum suchen. Eine Genossenschaftswohnung ist nicht grundsätzlich schlecht, aber vielleicht wäre auf Dauer die Miete für Sie die bessere Option. Wenn Sie sich allerdings für Eigentum interessieren, dann sollten Sie einfach auch wirklich zum Verkauf stehende Eigentumsobjekte anschauen. Sie sparen sich sofort die Miete und können gleich als Eigentümer Ihrer Wohnung in Erscheinung treten.

Stephan Maier präsentiert Eigentumswohnungen

Stephan Maier präsentiert Ihnen gerne Eigentumswohnungen, wie diese Top 15, in der Gebauergasse 18, Wien 21.

Finden Sie diesen Artikel hilfreich? Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.