Ein amerikanischer Kolonialbau

Amerikaner sehen das viel lockerer als wir

Ich weiß nicht wie es Ihnen geht: Wie ich selbst damals ein neues Eigenheim gesucht habe (und das war lange vor meiner Zeit als Bauträger) war mir doch recht deutlich bewusst, dass es sich um eine langfristige Entscheidung handeln würde.

Nach mittlerweile knapp 15 Jahren in meinem kleinen Haus kann ich sagen, dass sich das für mich im Moment auch noch bestätigt hat, wenn ich aber auch bereits ein wenig daran zweifle.

Geht es Ihnen genauso? Suchen Sie eine Wohnung oder ein Haus in dem auch noch Ihre Enkel einmal leben sollen?

Ich bin davon mittlerweile abgegangen und sehe meine Entscheidung für mein Zuhause als Entscheidung auf Zeit. Jetzt bin ich hier zu Hause, bereits morgen könnte es aber ganz anders sein. Aber wonach richtet sich eine solche Entscheidung wirklich und wieso komme ich gerade auf den Vergleich mit den USA?

Amerikanisches versus Wiener Denken

Amerikaner gelten schon lange als wesentlich flexibler in der Wahl ihres Wohnortes. Wenn eine interessante berufliche Aufgabe kommt, wechseln viele nicht nur den Job sondern auch gleich ihr gesamtes Wohnumfeld. Hierbei ziehen sie teilweise ans andere Ende des Kontinents.

Wir Europäer und insbesondere auch wir Österreicher denken da oft noch anders. Natürlich lässt sich die europäische langfristig gewachsene Kultur auch nicht so ohne weiters mit Amerika vergleichen. Auch bei uns gehen dank des Zusammenwachsens der Europäischen Staaten immer mehr Personen für eine Zeit oder auch für immer ins Ausland.

Aber jetzt mal ehrlich – für viele ist auch schon der Umzug in einen anderen Bezirk der gleichen Stadt schwer vorstellbar. Ich erlebe in meiner Tätigkeit als Bauträger immer wieder, dass Leute sich extrem an ihren Wohnbezirk gebunden fühlen. Oftmals aber auch an die eigene Wohnung.

So gesehen ist dann natürlich die Entscheidung für die Eigentumswohnung eine Lebensentscheidung. Aber muss das denn wirklich unumkehrbar sein?

Wohnküche einer Maisonette.

Top 20, Gebauergasse 18, Wien 21: 3-Zimmer Wohnung auf 2 Dachgeschoße errichtet. Wohnfläche mit 162 m² mit Balkon und Terrassen.

Denken Sie auch ans Enkelkind?

Denken Sie doch einmal daran was passiert, wenn Sie unerwartet noch ein Kind bekommen und plötzlich ist ein Zimmer zu wenig da. Oder der umgekehrte Fall: die Kinder sind erwachsen und ausgezogen. Jetzt stehen Sie mit einem großen Haus inklusive Garten da und wissen gar nicht, wie Sie das alles erhalten sollen.

Schon ist die ganze Lebensplanung futsch und Sie müssen sich neu finden. Nur wie verwertet man jetzt die einst so kostbar erworbene oder gar selbst gebaute Immobilie am Besten?

Das ist eine Frage, die Sie sich am Besten schon bei der Wahl Ihrer Immobilie stellen sollten. Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie für immer hier wohnen werden. Machen Sie es wie die Amerikaner und suchen Sie nicht nach der Immobilie, die noch Ihre Enkelkinder bewohnen können.

Fragen Sie sich lieber was Ihnen im Hier und Jetzt wichtig ist. Was muss Ihre Traumimmobilie können? Und schauen Sie sich auch ein wenig um, mit welcher Entwicklung in Ihrem Stadtteil gerechnet werden kann. Hier denke ich an Infrastrukturprojekte wie etwa Altstadtsanierungsförderungen, den Bau neuer öffentlicher Verkehrsmittel oder etwa ganz neuer Stadteile (wie in Wien zum Beispiel die Seestadt Aspern oder das Sonnwendviertel beim neuen Hauptbahnhof).

Die Qualität macht den Unterschied

Außerdem sollten Sie – diesmal wieder aus europäischer Sicht – auf die Qualität des von Ihnen erworbenen Objekts achten. Werden hier minderwertige Baumaterialien benutzt, kann es schon sehr bald zu enormen Folgekosten kommen. Ein Verkauf einer desolaten Immobilie wird nur mit großen Preisabschlägen möglich sein.

In diesem Sinn achten Sie weniger auf die jetzige Lage als mehr auf die Entwicklung die ihr Wohngebiet aus heutiger Sicht nehmen wird und entscheiden Sie sich für Qualität beim Bau. Es wird Ihnen bei einem späteren Wiederverkauf enorm helfen. Wie Sie Ihre alte Immobilie für einen Verkauf vorbereiten können, erfahren Sie unter dem Stichwort Home Staging in diesem Blog.

Und ihre Enkelkinder werden Ihnen auch dankbar sein, wenn Sie einmal selbst entscheiden können wo sie wohnen wollen. Oder möchten Sie gerne in das Wohnzimmer Ihrer Großeltern einziehen?


Bildnachweis: Kolonialhaus: Susan Law Cain / shutterstock.com; Wohnraum: PARACELSUS Wohnbau.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.