Credits: Shutterstock

(Gastbeitrag von Michael Schneider – leichtgemacht.at)

Die Wohnungssuche

Die Wohnungssuche, besonders in Wien, kann oft sehr zeitraubend sein. Aber zum Glück gibt es ja das Wohnwerk Paracelsus, das Ihnen bereits Ihre Traumimmobilie verschafft hat oder noch verschaffen wird.

Sind Sie vor kurzem fündig geworden gefunden, dann beginnt nun ein neues Kapitel: der Umzug!

Damit der Transport von Ihrem heiligen Hab und Gut nicht zum Albtraum wird, sollten Sie nicht scheuen, die Hilfe von einer professionellen Umzugsfirma in Anspruch zu nehmen.

In erster Linie werden Sie sich zuerst im Freundes- und Bekanntenkreis umhören. Das ist auch gut so, denn hier erfährt man oft aus erster Hand, wer schon gute Arbeit in der Vergangenheit geleistet hat und wer nicht.

Dennoch sollten Sie diesen Vorschlägen nicht immer blind folgen und das Unternehmen, wenn es in die engere Auswahl kommt, auch genau unter die Lupe nehmen.

Portrait Michael Schneider

Michael Schneider, Betreiber von leichtgemacht.at

Die Wirtschafskammer hilft hier z.B. mit einigen Tipps.

Vergleichen Sie

Es schadet auf jeden Fall nicht, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen, sowie sich zu erkundigen, ob das Unternehmen auch ordnungsgemäß versichert ist. Für den Fall der Fälle und es treten Schäden an den Möbeln auf, sind Sie dann auf der sicheren Seite.

Haben Sie nun keine Empfehlung bei der Hand oder wollen es auf eigene Faust versuchen, dann ist Vorsicht geboten. Denn in den Suchmaschinen und endlosen Branchenlisten verliert man schnell den Überblick!

Doch auch dafür haben wir eine effektive und innovative Lösung parat:
„Österreichs erster Umzugsvergleich mit Sofortergebnis“ – schon was davon gehört?

Auf der kostenlosen Plattform leichtgemacht.at können Sie ihre Umzugsdaten eingeben und erhalten danach sofort eine Aufstellung verlässlicher und erfahrener Umzugsunternehmen aus ihrer Region. Zusätzlich werden Ihnen eine erste Preishochrechnung sowie bestehende Bewertungen der Umzugsfirmen aus dem Netz angezeigt.

Danach können Sie direkt mit Ihrer Wunschfirma bzw. Ihren Wunschfirmen in Kontakt treten und das Angebot finalisieren.

Somit können Sie einen der wichtigsten Punkte von Ihrer Liste streichen: „Transport von A nach B“ – check!

Credits: Peter Atkins - Fotolia

Professionelle Übersiedlungshilfe spart Zeit und Nerven.

Im Zuge der Übersiedlung empfiehlt es sich auch zu überlegen, ob man klassische Umzugskartons vom Baumarkt verwendet oder vielleicht die etwas umweltfreundlichere und wiederverwertbare Variante wählt. Damit tut man nicht nur der Umwelt etwas Gutes, man kann diese Umzugsboxen z.B. von dem Wiener Unternehmen „GoFoxBox“, bis zu 500 Mal wiederverwenden!

Wenn Möbel oder Kisten zwischengelagert werden müssen, kann man sich an Österreichs größten LagerraumanbieterMyplace“ wenden oder die private und etwas günstigere Variante via „StoreMe“ wählen.

Unser Tipp: Bei StoreMe können Sie auch selbst zum Vermieter werden, falls Sie leerstehende Räume haben – ihr Geldbeutel wird es ihnen danken.

Egal, wie Sie es im Endeffekt tun, wir wünschen Ihnen eine angenehme und weitgehend stressfreie Übersiedlung!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.