Beiträge

7 Dinge die ich mache, um Ihr Leben zu erleichtern

Damals als ich gefragt wurde, ob ich für unser Familienunternehmen einen eigenen Bauträgerbereich aufbauen würde, hätte ich nie gedacht, was ich außer Häuser bauen noch alles machen würde. Heute können Sie bei mir natürlich nach wie vor eine Immobilie in der Gebauergasse 18 oder in der Groß-Enzersdorfer Straße 36 kaufen, aber ich mache auch vieles mehr, um Ihr Leben in meinen Wohnungen einfacher und angenehmer zu machen.

Bauplan überprüfen

Meine Vorstellungen als Bauträger werden mit dem Architekten umgesetzt.

Wenn Sie das hier lesen, dann wollen Sie möglicherweise gerade eine Eigentumswohnung kaufen oder planen dies zumindest für die Zukunft.

So eine Wohnung zu kaufen ist für die meisten Menschen – und wohl auch für Sie – eine riesige Entscheidung. Immerhin macht man das nicht jeden Tag und es geht dabei um viel Geld, aber auch um den Ort, an dem Sie und Ihre Familie Ihr Leben verbringen sollen.

Und wie ist es wohl für die andere Seite: Was erwarten Sie von einem Makler oder Bauträger?

Speziell wenn Sie über einen Makler schon einmal eine Wohnung gemietet haben, hat Ihnen dieser vielleicht nur aufgesperrt und dafür viel Geld kassiert. Ja, sowas gibt es auch und leider auch im Bereich der Eigentumswohnungen.

Vor kurzem habe ich eine gute Bekannte begleitet, die sich für eine gebrauchte Eigentumswohnung interessiert hat und meinen Rat dazu haben wollte. Der Makler war bereits im Vorfeld genervt, weil meine Bekannte einen zweiten Termin wollte. An diesem sollte ich mit ihr die Wohnung besichtigen.

Als Aufgabe hatten wir ihm im Vorfeld mitgegeben, dass er bitte eine Kopie des Wohnungseigentumsvertrags besorgen sollte. Dies sollte kein Problem sein, weil er im ganzen Haus sehr viele Wohnungen zu verkaufen hatte und es sich um eine Eigentumsanlage mit acht Stiegen handelte.

Der Makler hatte nicht nur dieses Dokument nicht mit, sondern forderte auch eine sofortige Unterschrift, da sonst die Wohnung an jemand anderen verkauft werden würde. Wir haben ihm diese Option gelassen. Es gab wahrscheinlich gar keine anderen Kunden, aber ein solches Verhalten verdient keine Zahlung von mehreren Tausend Euro Provision.

Ja, es gibt Makler, die auch so sind und wohl auch Bauträger, die so arbeiten. Ich für meinen Teil kann mir das nicht leisten und würde auch meine beauftragten Makler sofort kündigen, wenn ich von einem solchen Vorgehen hören würde.

Als Bauträger sehe ich es als meine Aufgabe, Ihnen mehr Service und mehr Möglichkeiten zu bieten.

1. Ich plane die spätere Nutzung der Immobilie mit ein

Meine wesentlichste Aufgabe beginnt schon lange vor dem Bau eines Objekts. Ich muss mich in die späteren Bewohner meiner Immobilie versetzen und deren Gedanken teilweise vorhersehen. Immerhin lege ich die Grundrisse meist zu einem Zeitpunkt fest, wo Sie noch überhaupt nicht wissen, dass ein neues Projekt entstehen soll, geschweige denn, dass Sie dort einziehen werden.

Gemeinsam mit den Architekten und meinen technischen Mitarbeitern plane ich zu diesem Zeitpunkt bereits, wo Sie später Ihre Küche haben oder wo Ihr Sofa steht, um damit etwa die Steckdosen im Raum zu platzieren. Ich arbeite hier mit Fachleuten, etwa für die Planung von Küche oder Bad zusammen, damit nachher auch wirklich alles funktioniert.

2. Ich berate Sie in Fragen der Ausstattung

Ich bin kein Techniker und werde es in diesem Leben auch nicht mehr. Dennoch bin ich natürlich Ihr primärer Ansprechpartner, wenn Sie Fragen zur technischen Ausstattung Ihrer neuen Wohnung haben.

Da wir als Familienunternehmen auch gleich die Mitarbeiter des Baubereichs im Haus haben, habe ich aber sehr kompetente Ansprechpartner, die viele Jahre Erfahrung im Bauwesen mitbringen. Sie profitieren beim Einzug und im täglichen Leben von dieser Kompetenz.

3. Ich zeige Ihnen, wie Sie später einrichten könnten

Wenn Sie die Fotos meiner Wohnungen kennen oder schon einmal bei mir waren, dann wissen Sie, dass meine Wohnungen eingerichtet gezeigt werden. Hierbei handelt es sich nicht um eine komplett vollgeräumte Wohnung, sondern vielmehr um ein sogenanntes Home Staging.

Unter Home Staging versteht man die Einrichtung einer Immobilie zu Zwecke der Verkaufspräsentation. Es dient Ihnen als Kunde dazu, dass Sie sich leichter vorstellen können, wie Ihre neue Eigentumswohnung dann möbliert ausschauen kann. Lesen Sie dazu mehr hier (unter „Home Staging“) in einigen älteren Artikeln zu diesem Thema.

4. Meine Home Staging Erfahrung steht auch für Ihre alte Immobilie zur Verfügung

Wenn Sie eine Wohnung in meinen Objekten kaufen, biete ich Ihnen grundsätzlich auch eine kurze Beratung in Ihrer alten Eigentumswohnung an. Hierbei schauen wir uns an, welche Grundsätze des Home Stagings Sie in Ihrer alten Wohnung einsetzen können, um diese besser zu verkaufen.

Konzeptpapier für Home Staging

Home Staging verstärkt die Vorstellungskraft des Kunden.

5. Meine Häuser sind „energetisch“ optimiert

Damit meine ich jetzt nicht unsere klassischen Energiekennzahlen. Auch diese sind völlig okay. Ich spreche von Dingen, die sich wissenschaftlich nicht immer messen lassen.

Neben Feng Shui habe ich unsere Häuser auch nach Reiki reinigen lassen und selbst einige Reiki-Ausbildungen absolviert. Hierbei werden Energien im Raum aufgespürt und aufgelöst. Es ist etwas, das man nicht sieht, das aber definitiv auf Ihr Wohlbefinden wirken wird.

Und weil ich finde, dass man in diesem Bereich immer noch etwas Neues ausprobieren kann, habe ich vor einiger Zeit mein privates Haus mit der indischen Technik des Vastu reinigen lassen. Hierbei handelt es sich – ähnlich wie beim Feng Shui – um eine sehr alte Methodik, die aber eben aus Indien stammt.

Im alten Indien gab es klare Vorgaben, in welche Himmelsrichtungen gebaut wird, oder auch welche Grundrissformen ideal zum Wohnen sind. Dies baute auf alten Beobachtungen und Erfahrungen auf. Heute bauen wir nicht mehr so, man kann aber mit diversen Materialien, die im Haus aufgebracht werden, einen Ausgleich schaffen.

In meinem Haus waren dies teilweise sehr ungewöhnliche Dinge wie diverse Naturmaterialien, die im Haus aufgehängt oder am Grundstück vergraben werden mussten. Im Moment kann ich Ihnen das in meinen Häusern noch nicht offerieren, jedoch werde ich mit Reiki, Feng Shui und wahrscheinlich Vastu auch in Zukunft in meinen Projekten arbeiten, um Ihnen dann in Folge ein harmonisches Wohnen zu bieten.

6. Entrümpelungen und Übersiedlungen

Ich selbst biete keine Übersiedlungsdienstleistungen an, aber ich habe Ihnen auch in diesem Bereich einen spannenden Kontakt zu nennen. Gerade wenn Sie bereits in Wien leben, kann ich Ihnen die neue Suchmaschine www.leichtgemacht.at empfehlen.

Hier werden Ihnen Umzugsfirmen in einem Vergleichsrechner präsentiert. Sie können mit der Eingabe einiger weniger Zahlen einen ersten Überblick über Ihren idealen Umzugsdienstleister ermitteln. Diese Seite bietet außerdem einen guten Immobilienblog, in dem Sie auch abseits der Eigentumswohnungen noch einiges spannendes zum Thema Wohnen erfahren können.

Und was hat es jetzt mit dem Entrümpeln auf sich? Auch das mache ich neuerdings. Derzeit habe ich eine neue Kundin, die eine alte Wohnung zu verkaufen hat.

Ursprünglich wollte ich eine Home Staging Beratung in ihrer Wohnung machen, es kam aber alles anders. Statt die Wohnung einfach nur herzurichten, besteht dort die Aufgabe im Entrümpeln und Ausmisten. Ich habe also einen leeren Sack genommen und die Dame einfach eine Lade öffnen lassen.

Sie hat dann selbst entscheiden müssen, was verbleiben soll und was gehen darf. Dies hat dazu geführt, dass sie danach endlich in der Lage war, den lange Zeit aufgeschobenen Umzug und die Entrümpelung anzugehen. Manchmal hilft eben schon der erste Schritt und den gehe ich gerne mit Ihnen, wenn Sie in meinen Wohnungen einziehen wollen.

Wenn es sich natürlich um größere Entrümpelungen handelt und Sie hierbei Hilfe brauchen, bin ich sicher, dass ich Ihnen auch dafür professionelle Partnerfirmen vermitteln kann.

7. Dieser Blog

Die letzte Besonderheit, die ich Ihnen biete, ist dieser Blog. Sie erhalten derzeit einmal wöchentlich neue Inputs zum Thema Wohnen und Übersiedeln. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch persönlich beratend zur Seite, wenn ich Ihnen helfen kann. Mit diesem Immobilienblog möchte ich Sie aber auch in Zukunft immer wieder auf wichtige Themen rund um den Kauf und Verkauf von Immobilien hinweisen.

Haben Sie noch Wünsche?

Heute habe ich einmal die Gelegenheit genützt, Ihnen mein mittlerweile breites Betätigungsfeld vorzustellen. Vieles davon erhalten Sie wahrscheinlich bei mehreren Bauträgern, die Kombination dürfte aber nicht so oft zu finden sein.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, dann schauen Sie sich doch auch einmal meine Immobilien an oder schreiben mir eine Nachricht. Vor allen Dingen würde mich aber interessieren, was Sie sich noch von mir oder anderen Bauträgern oder auch von Maklern wünschen würden. Sie können hierzu gerne einen Kommentar hinterlassen.

Überforderung

Kennen Sie das? Sie sind seit fünf Monaten auf der Suche nach einer Eigentumswohnung. Sie dachten immer, dass Ihre Ansprüche nicht besonders sind. Jetzt haben sie bereits 50 Objekte angeschaut, aber es war keine passende Wohnung dabei.

Einmal war das Wohnzimmer viel zu klein, dann war der Fliesenboden nicht schön genug, oder die Umgebung war viel zu laut. Aber war das wirklich immer die Gründe, die dagegen sprachen? Oder spielt da etwas anderes mit?

Warum Sie keine Wohnung finden

Es kann natürlich verschiedene Gründe haben, warum Sie keine Wohnung finden. Einer der wichtigsten ist wahrscheinlich, dass mehrere Personen gleichzeitig suchen und keine Einigung finden. Einige Punkte treten aber besonders häufig auf.

Was suchen Sie überhaupt?

Gerade wenn man sich als Paar oder Familie nicht vorher einigt, was man sucht, kann die Wohnungssuche zu einer langwierigen Aktion werden. Ein Partner möchte in der bestehenden Wohnumgebung bleiben, der andere lieber ganz woanders hin.

Das gleiche funktioniert auch mit unterschiedlichen Wertigkeiten von Räumen: So interessieren Sie sich vielleicht für ein sonnendurchflutetes Wohnzimmer, während ihr Partner oder Ihre Partnerin nur ein großes Kinderzimmer haben möchte. Beides schließt sich nicht automatisch aus, aber es macht die Suche nicht einfacher.

Streitendes Paar

Manchmal streitet man sich auch über die Wohnungswünsche. Shutterstock / Viacheslav Nikolaenko

Das Budget passt nicht

Die Augen sind groß, das Budget ist es nicht. Bevor Sie beginnen, eine Wohnung zu suchen, sollten Sie immer zuerst Ihr Budget festlegen. Es macht sie später sehr unglücklich, wenn sie sich zuerst Wohnungen anschauen, die Sie sich nachher sowieso nicht leisten können.

Je genauer Sie im Vorfeld bereits wissen, wie hoch Ihr Budget ist, desto leichter wird die Wohnungssuche.

Sie sind gar nicht bereit für eine neue Wohnung

Das ist momentan der bei mir am häufigsten auftretende Kundentyp. Personen dieses Typus glauben, Sie suchen eine neue Wohnung, finden oft jahrelang nichts, haben aber nie hinterfragt warum nicht. Sie starten hochmotiviert die Suche nach einer neuen Wohnung. Es gibt relativ klare Vorstellungen, man will sich ja verbessern. Alles soll größer, schöner und ruhiger werden.

Am Anfang sieht man vielleicht eine interessante Wohnung, aber irgendetwas passt noch nicht. Außerdem hat man erst ein Objekt betrachtet, das kann ja auf keinen Fall reichen.

Das nächste Objekt wird vielleicht noch bewohnt. Da sieht man dann, wie die jetzigen Bewohner leben. Das geht natürlich auch nicht, man will ja nicht das Leben von jemand anderem übernehmen.

Jedenfalls geht diese Suche dann über Monate, manchmal kehrt man zu bereits besichtigten Objekten zurück, aber auch dann kann man sich nicht festlegen.

Mir persönlich wäre das zu frustrierend, aber solche Menschen gibt es zuhauf und ich erlebe sie bei vielen Besichtigungen.

Warum übersiedeln

Warum übersiedeln, wenn es doch so gemütlich ist im alten Zuhause. Bild: Shutterstock / Tibanna79

Vergessen Sie Ihre Rationalität

Personen dieses Typus sind üblicherweise sehr rational denkend. Aber egal, wie sehr wir uns bemühen, eine Wohnungssuche ist nie eine rationale Entscheidung. In Wirklichkeit entscheidet unser Unterbewusstsein bereits beim ersten Betreten eines Objektes.

Wenn sie allerdings über längere Zeit nichts finden, dann sollten Sie sich mit Ihrer bestehenden Wohnung beschäftigen. Oft gibt es Gründe, warum Sie die alte Wohnung gar nicht verlassen wollen. Holen Sie sich in diesem Falle Hilfe. Eine Feng-Shui Beratung im alten Zuhause kann da zum Beispiel helfen.

Aber manchmal reicht es auch, wenn man sich einfach von ein paar alten Teilen trennt. Gehen Sie ganz gezielt durch Ihre Räume, insbesondere auch gleich durch Ihr Vorzimmer. Wie fühlt sich der Raum für Sie an? Was hält Sie an diesem Raum?

Eventuell holen Sie sich Ratschläge von Freunden und Bekannten. Fragen Sie diese, wie es Ihnen geht, wenn Sie Ihre Wohnung betreten. Ist das ein angenehmes Gefühl? Oder fühlt sich der Raum für ihre Freunde sehr unangenehm an?

Sie werden sehen, sobald Sie es schaffen, Ihre alte Wohnung loszulassen, findet sich auch Ihre neue Traumwohnung.

Jubelnder Buddha

Jetzt schaffen Sie es auch! Shutterstock / suvijakra

Wohnungskauf - Guter Rat ist teuer (iStock / Geber86)

Der Kauf einer Wohnung und der damit verbundene Umzug brauchen zunächst einmal Mut. Den Mut, einfach neu durchzustarten und Dinge zu verändern. PARACELSUS Wohnbau möchte Ihnen hierbei hilfreich zur Seite stehen. Folgendes kann ich Ihnen anbieten:

Tipps für Alle

Sie müssen keine Wohnung bei mir kaufen, um Tipps für den Kauf oder auch für die Gestaltung zu bekommen. Sind Sie schon für meinen Newsletter registriert? Hier erhalten Sie wöchentlich neue Informationen, die Ihnen bei der Gestaltung Ihrer bestehenden oder der Suche nach einer neuen Eigentumswohnung helfen sollen. Auch Immobilienvokabular wird immer wieder leicht verständlich erklärt.

Top 4, Wohnküche

Top 4, Wohnküche mit Garten. Groß-Enzersdorfer Straße 36, 1220 Wien.

Service auch nach dem Kauf

Wer bei mir eine Wohnung gekauft hat, kann mich natürlich weiterhin kontaktieren. Auch nach dem Kauf stehe ich Ihnen für Fragen und Wünsche zur Verfügung. Viele Themen lassen sich auf dem direkten Weg einfach am schnellsten lösen.

Was wird aus Ihrer alten Wohnung?

Sie sind bereits Eigentümer einer Eigentumswohnung und möchten diese jetzt weiter verwerten? Bei mir erhalten Sie beim Kauf einer Wohnung auf Wunsch gerne eine Beratung, wie Sie mittels der Technik des Home Stagings Ihre alte Wohnung für einen neuen Käufer interessanter machen und somit schneller verkaufen können.

Planung – wann, wenn nicht vor dem Kauf?

Wie geht es Ihnen beim Besichtigen von Wohnungen? Fragen Sie sich manchmal, was sich die Planer eigentlich gedacht haben? Bei allen Wohnungen, die ich verkaufe, haben vorher mehrere Fachleute und auch Personen aus dem täglichen Leben auf die tatsächlichen Möglichkeiten geschaut. Schlafzimmer, die gerade breit genug sind, um ein Bett aufzustellen, an dem man aber nicht mehr vorbeigehen kann, werden Sie bei mir nicht finden.

Top 18, Wohnküche, 1. DG. Gebauergasse 18, 1210 Wien.

Qualität – worauf muss man achten?

Stellen Sie sich doch selbst die Frage, worauf Sie beim Kauf Ihrer neuen Wohnung achten würden? Vieles lässt sich sofort beim ersten Betreten eines Hauses erkennen. Wurde im Stiegenhaus sauber gearbeitet oder merkt man schon beim Betreten, dass etwas wackelt. Handelt es sich um eine Sicherheitstür mit Mehrfachverriegelung oder müssen Sie selbst zwei zusätzliche Schlösser montieren? Die Summe vieler kleiner Punkte macht es hier aus. Da wir auch eine Bauunternehmung mit viel Erfahrung sind, ist für Qualität gesorgt.

Blick auch über die Grenzen des klar definierbaren

Qualität und Planung sind ein Kriterium. Aber auch auf Dinge, die nicht jeder sofort merkt wird bei uns Rücksicht genommen. Feng Shui und Reiki haben meine Wohnungen zusätzlich noch mit einer angenehmen Wohnlichkeit versorgt. Ob man daran glaubt oder nicht bleibt jedem selbst überlassen. Auch sind meine Wohnungen deshalb weder mit chinesischen Zierelementen oder Räucherstäbchen ausgestattet, also keine Sorge, probieren Sie doch einfach, ob Ihnen etwas auffällt?

Haben Sie Mut?

Wie schaut es jetzt bei Ihnen aus? Haben Sie Mut zur Veränderung? Wer eine Wohnung sucht, braucht diesen Mut. Wer demnächst übersiedeln möchte, ist bei mir immer gern gesehen, auch wenn Sie vielleicht nicht gleich in eine meiner Wohnungen einziehen wollen.

Sind Sie jetzt neugierig geworden und wollen mehr wissen? Dann schauen Sie doch einmal auf unsere Seite der verfügbaren Wohnungen und vielleicht sehen wir uns schon bald bei einem Besichtigungstermin.

Top 20, Wohnküche, 1. DG.  Gebauergasse 18, 1210 Wien.

 

 

Beitragsbild ganz oben: iStock / Geber86

Laufschuhe anziehen (Dusan Petkovic / Shutterstock)

Die Tage werden länger und es wird endlich wieder wärmer. Das ist die ideale Zeit, um nach einer neuen Wohnung zu suchen. Es hilft aber auch, in Ihrer derzeitigen Wohnung einige Maßnahmen zu treffen, um diese fit für das Frühjahr zu machen; auch, wenn Sie bereits eine neue Eigentumswohnung suchen.

Aber ich suche doch eine neue Eigentumswohnung – wozu der Aufwand?

Die Gestaltung Ihrer jetzigen Wohnung passend zu der Jahreszeit hilft Ihnen, frische Energie in die Räume und in Ihr Leben zu bekommen. Mit frischem Schwung fällt es dann auch leichter, eine neue Wohnung zu suchen. Oft sind es Kleinigkeiten, die Sie in der alten Wohnung verändern, die Sie dann schnell zu Ihrer neuen Eigentumswohnung führen.

Eine Kammer voller Kartons, Pölster, Dekoration, Lampen.1. Aufräumen und Ausmisten

Nutzen Sie die Zeit des Frühjahrs und bereiten Sie Ihren kommenden Umzug vor. Wenn Sie jetzt bereits ausmisten und alte Dinge weggeben, geht es dann umso schneller mit dem Umzug. Außerdem hilft diese Maßnahme, Ihren Fokus zu verschieben und sich frei zu machen, die neue Wohnung überhaupt in Ihr Leben zu lassen.

Alles, was wir lange aufheben, staut alte Energien auf und bindet uns an den bisherigen Zustand. Jedes Entrümpeln, Ausmisten und auch Reparieren von Schäden führt zu Wirkungen im Raum und damit zu Wirkungen in Ihrem Leben.

2. Frische Blumen in die Räume

Das Schönste am Frühjahr ist doch die Natur. Endlich geht es wieder raus in die frische Luft ohne dabei zu frieren. Außerdem beginnt endlich alles zu blühen und das frische, satte Grün kommt raus.

Wie man schon lange weiß, macht uns dieses Rausgehen in die Natur glücklich und sorgt auch bei uns Menschen für frischen Tatendrang. Diesen Effekt können wir uns leicht in die Wohnung holen, indem wir einfach regelmäßig einen kleinen Blumenstrauß für unsere Räume mitnehmen. Frische Zimmerpflanzen sind natürlich auch eine nette Möglichkeit, um frischen Schwung mitzunehmen.

Tulpen und Hyazinthen3. Orientieren Sie sich an den Farbwelten der Natur

Es müssen nicht immer nur Pflanzen sein. Auch Dekorationsartikel wie Zierpölster, Geschirrtücher oder auch Ziergegenstände aus Holz oder Keramik können das Herz erfreuen. Diese werden jetzt überall in frühlingshaft-frischen Farben angeboten.

Selbstverständlich gilt es hierbei nicht zu übertreiben, aber ein wenig Dekoration macht uns das Ankommen im eigenen Zuhause leichter und damit auch die Suche nach einem neuen Zuhause.

4. Machen Sie den Erfolgscheck

Strahlt Ihr bisheriges Zuhause bereits den Wunsch zur Veränderung aus? Was meine ich damit, werden Sie sich wahrscheinlich jetzt fragen.
Wir können unsere Räume immer dazu nutzen, um unsere Ziele darin zu stärken. Setzen Sie symbolische Anker, die Sie an Ihre Ziele, in unserem Fall eine neue Eigentumswohnung, erinnern sollen. Das bedeutet, dass Sie sich Gegenstände, Bilder oder was immer Sie an Ihr Ziel erinnert, in die bestehenden Räume stellen oder hängen.

Selbst wenn Sie diese nie direkt anschauen, sieht es Ihr Unterbewusstsein immer dann, wenn Sie im Raum sind. Deshalb hilft es, wenn wir solche Anker in möglichst vielen unserer Räume setzen. Die Technik funktioniert auch bei anderen Zielen, allerdings sollten Sie nicht zu viele Ziele auf einmal verfolgen, da wir Menschen nicht unbegrenzt viele Ziele auf einmal erfolgreich verfolgen können. Wichtig ist hierbei, dass Sie Ihr Ziel wirklich bereits fühlen und spüren können.
Also wie fühlt sich Ihre neue Wohnung an? Welche Eigenschaften soll Sie haben? Diese Dinge sollten Sie zunächst einmal ausarbeiten, dann können Sie die Ziele im Raum „installieren“ und auch einfach wieder vergessen. Wenn es Ihrem ernsthaften Wunsch entspricht, dann werden Sie Ihr Ziel erreichen.
Bunte Schachtel zu einem Regal gestapelt.

5. Was wünschen Sie sich in der neuen Eigentumswohnung?

Überlegen Sie sich jetzt schon, ob es zum Beispiel irgendwelche besonderen Farben oder Gegenstände in Ihrer neuen Wohnung geben soll. Vielleicht können Sie sich davon bereits jetzt etwas holen.

Das könnten zum Beispiel neue Handtücher, eine schöne Bettwäsche, ein gemütlicher Sessel oder sogar eine Kommode sein. Wichtig ist es, dass diese Gegenstände symbolisch für Ihr neues Zuhause stehen. Dann ist die Freude umso größer, wenn Sie diese mit in Ihre neue Wohnung übersiedeln.


Bild ganz oben: Dusan Petkovic / Shutterstock

Aus der Ecke wurde ein freundlicher heller Arbeitsplatz.

Sind Sie schon einmal umgezogen? Dann wissen Sie, wie viel man dabei auf einmal entdecken kann und wie viel Zeug auch dabei verloren gehen kann, ohne dass man es nachher je wieder sucht.

Ich bin nicht umgezogen, aber ich habe mein Büro nach vedischen Prinzipien optimieren lassen. Das Ergebnis ist schlimmer als die meisten Umzüge, die ich kenne.

Ein Malermeister auf der Leiter trägt violette Wandfarbe auf.

Die richtige Wandfarbe beeinflusst entscheidend das Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Was sind vedische Prinzipien?

Um es kurz zu machen, es handelt sich um eine Technik aus Indien. Vedisches Bauen meint eine Bautechnik und einen Stil, der optimal mit der Natur in Verbindung steht und der es uns Menschen ermöglicht, unser Potential voll zu nützen.

Die Technik ist wesentlich älter als das bei uns mittlerweile sehr geläufige Feng Shui und wurde bereits vor zirka 6.000 Jahren in Indien angewandt. Wichtige Punkte sind etwa die Himmelsrichtung, nach der Gebäude ausgerichtet sind, oder auch wo im Gebäude sich welcher Raum befindet.

Was heißt das jetzt für uns?

Wir in Europa haben diese Prinzipien zum Teil durchaus schon immer angewandt, auch wenn Sie in unserem Kulturkreis aus anderen Strömungen heraus entstanden sind. Vieles wurde und wird beim Bauen von Häusern und Wohnungen aber ignoriert und kann zu sogenannten „Defekten“ führen.

Solche „Defekte“ können sich auf unseren Erfolg oder unser Leben auswirken. Auch hier ähnelt dies dem Feng Shui und lässt sich verstandesmäßig ganz gut begreifen. Schließlich kann man sagen, dass eine unangenehme Wohnumgebung wahrscheinlich auf Dauer das Leben eines Menschen nicht einfacher machen wird. Unser Unterbewusstsein konzentriert sich auf diese Dinge, auch wenn wir sie vielleicht bewusst gar nicht mehr wahrnehmen.

Und was tut man jetzt dagegen?

Vedisches Bauen oder auch Vastu bietet hier die Möglichkeit, durch relativ einfache Maßnahmen, die allerdings von einem Spezialisten bestimmt werden, Korrekturen vorzunehmen und die Energieströme wieder in die richtige Richtung fließen zu lassen.

Bei mir ist dies jetzt gerade geschehen und ich möchte Ihnen ein paar Vorher- und Nachher-Fotos zeigen.

Das alte Büro mit einer Besprechungsecke.

Vorher: Früher stand dort diese Sitzecke.

Aus der Ecke wurde ein freundlicher heller Arbeitsplatz.

Nachher: Jetzt ist der Arbeitsplatz hell geworden.

Das auffälligste ist, dass ich den Eingang meines Büros tauschen musste. Ich hatte immer zwei Türen, aber mein bisheriger Nebeneingang ist jetzt mein offizieller Haupteingang. Mein Schreibtisch wurde ans andere Ende des Zimmers gerückt und auch der Besprechungstisch ist gewandert. Die Wände wurden alle neu gestrichen, dazu habe ich mehrere „Maßnahmen“ im Raum stehen oder hängen. So gibt es hier jetzt etwa Marmor- und Granitplatten und eine Vase voller Zink. Vor allem aber jede Menge kleiner Spiegelchen.

Die braune Wand ließ die Türe verschwinden.

Vorher: Damals hatte die Nebentür keine besondere Funktion.

Jetzt erhalten die Besucher beim Betreten des Büros, einen positiven Eindruck.

Nachher: Jetzt werden Besucher nicht nur gebührend empfangen, sondern gewinnen einen positiven Eindruck vom Büro.

Was hat es bewirkt?

Im Büro hat sich damit die Stimmung stark verändert. Die Wirkung des Raums ist eine völlig andere und auch Leute die hereinkommen merken, dass irgendwie vieles verändert ist. Es zieht eine neue Ernsthaftigkeit ein.

Das Bild zeigt die Büromöbel an neuen Positionen.

Das neue Büro wirkt nicht nur aufgeräumter sondern ist mit positiver Energie geladen.

Und was haben Sie als Leser davon?

Wohnwerk Paracelsus wird sich mit und auch durch diese Maßnahme weiterentwickeln. Zunächst wird es sich in den Wohnungen bemerkbar machen, da wir auch hier weiter am Wohngefühl arbeiten werden.

Demnächst werden aber neben den noch zum Verkauf stehenden Wohnungen auch noch neue Angebote für Sie und Ihr Zuhause entstehen. Details kann ich an dieser Stelle noch nicht verraten, aber der Servicecharakter soll noch stark ausgebaut werden. Seien Sie gespannt.

Und für die Zwischenzeit

Für die Zeit bis ich Ihnen neues mitgeben werde, empfehle ich Ihnen doch einmal Ihr eigenes Zuhause zu durchwühlen. Wo sind Sie nicht zufrieden? Wo könnte eine Wand neu gestrichen werden. Werden Sie aktiv und helfen Sie Ihrem Unterbewusstsein, sich wohl zu fühlen.

Finden Sie diesen Artikel hilfreich? Dann teilen Sie es mit Ihren Bekannten.

Garten, Gestaltungsvorschlag

(Gastbeitrag von Monika Lechner Feng Shui – Beraterin)

Kann das funktionieren? Selbstverständlich – und wie!

Bevor ich Ihnen dazu einige Tricks verrate, erst eine kurze Erklärung, was Feng Shui ist und was es bewirken kann.

Feng Shui kommt aus dem asiatischen Raum und ist eine uralte Methode, die überall, unabhängig von der Kultur, in all Ihren Lebensräumen funktioniert.

Das grundlegende Prinzip dabei ist, dass Veränderungen im unmittelbaren Lebensbereich des Menschen eine Rückwirkung auf die Stimmung, das Wohlbefinden und die Lebensqualität ausüben.

Dieses Prinzip kann sowohl bei öffentlichen Plätzen, wie Kindergärten und Schulen, als auch bei Büros, Häusern, Wohnungen und ebenso Gärten Anwendung finden.

Feng Shui hilft, diese Lebensräume so zu gestalten, dass sie energievoll, lebendig und harmonisch werden und die Menschen, die dort leben, stärken, heilen und unterstützen. Dazu werden Maßnahmen eingesetzt, die ganz spezifisch auf die Benutzer angepasst sind.

Garten, Gestaltungsvorschlag

Gartenvorschlag für die Gebauergasse 18, Top 1.

Was bewirkt Feng Shui in meinem Garten?

Nun zu Feng Shui im Garten. Ich kann Sie gleich beruhigen, dafür müssen Sie keine Steinpagoden, Goldfischteiche oder Bambus verwenden. Egal, für welche Art des Gartens Sie sich entschieden haben, die Gartengestaltung und vor allem Feng Shui haben einige Tricks auf Lager, damit Sie als Betrachter unmittelbar durch seine ausgewogene Natürlichkeit berührt werden.

  • Beginnen Sie auf jedem Fall mit einem gut durchdachten Plan.
  • Dass Sie für erfreuliche Ergebnisse gute und für Ihre Pflanzen geeignete Erde verwenden ist natürlich eine Grundvoraussetzung.
  • Wenn Sie einen sehr großen Garten planen, empfiehlt Feng Shui diesen zu unterteilen und zu strukturieren. Kleine Gärten sollen möglichst größer erscheinen. So etwas lässt sich mit gestalterischen Tricks erreichen.
    Lassen Sie beispielsweise die Pflanzabstände einer sich wiederholenden Sorte variieren. Je weiter entfernt, umso kleiner müssen die Abstände werden und schon bekommt der Garten mehr Tiefe.
  • Damit Sie Ihren Feng Shui-Garten auch optimal nützen und den stärkenden Einfluss spüren können, müssen Sie eine beinah freundschaftliche Verbindung zu ihm haben.
    Wenn Ihr Blick aus den Fenstern Ihres Hauses, Ihrer Wohnung wie durch einen Bilderrahmen auf etwas besonders Ansprechendes fällt, wird diese Verbindung laufend gestärkt. Der Garten lockt uns, heraus zu kommen, einzutreten und ihn aufs Neue zu entdecken und zu erleben.
  • Zu viele verschiedene Pflanzen in allen Farben, und auch noch bunt durcheinander gepflanzt, wirken immer unübersichtlich und unruhig. Das Auge des Betrachters möchte aber an den Objekten Halt finden, um dort in Ruhe verweilen zu können. Entscheiden Sie sich lieber für weniger Sorten und setzen Sie diese in Gruppen. So etwas wirkt immer großzügig, edel und bekommt Kraft.
Von der Skizze zur Umsetzung

Von der Skizze zur Umsetzung in der Gebauerg. 18, Top 1.

  • Wiederholen Sie ein Gestaltungselement mehrmals. Nehmen Sie dazu eine Farbe, die Beetform oder ein sich durch die Größe oder Form von der Umgebung abhebendes Element. Dies bringt Ruhe in Ihren Garten, die sich garantiert auf den Betrachter überträgt, der sich über visuelle „Anker“ völlig natürlich durch den ganzen Gartenbereich führen lässt. Das ist aber keineswegs langweilig, ganz im Gegenteil! Wir wollen ja hinaus geführt und neugierig gemacht werden, wollen Entdeckungen machen und Überraschungen erleben.
  • Setzen Sie also einige besonders attraktive Pflanzen so, dass man sie vom Haus aus gar nicht oder nur teilweise sehen kann. Sie denken sich vielleicht: „ Schade um die wertvollen Pflanzen …“ – aber es verhält sich keineswegs so, denn nur auf diese Art können sie erst entdeckt werden.
  • Planen Sie in Ihren Garten Pflanzen ein, die auch im Winter ein attraktives Bild abgeben.
  • Berücksichtigen Sie auch, dass es unzählige Pflanzen mit herrlichen Düften gibt!
  • Entdecken Sie durch Feng Shui Ihre ganz persönliche Farblinie. In meinem nächsten Blogbeitrag erfahren Sie mehr über die Gestaltung mit Farben, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Farben nicht nur unsere Stimmungen, sondern sogar einige physische Reaktionen unseres Körpers beeinflussen.
Umsetzung der Feng Shui-Planung

Die Gestaltungsidee nimmt bereits Form an.

Nehmen Sie sich genug Zeit für die Planung Ihres ganz persönlichen Feng Shui-Gartens – ich bin Ihnen sehr gerne dabei behilflich!

Monika Lechner
Feng Shui – Beraterin
Tel.: 0664-25 45 250

Web: www.fengshui-garden.at
Mail: info@fengshui-garden.at

Portrait Monika Lechner

Monika Lechner Feng Shui – Beraterin

Vitrine aus den frühen 60er-Jahren.

Wie sehen eigentlich Ihre Möbel aus? Entsprechen diese Ihrem Leben oder stammen sie noch aus Ihrer ersten eigenen Wohnung oder gar Ihrem Kinderzimmer? Auch sehr beliebt: die Einrichtung erinnert noch an frühere Beziehungen und dabei leben Sie schon seit über zehn Jahren allein.

Ich habe in der letzten Woche mehrere Leute getroffen, bei denen bei der Wohnungssuche die alten Möbel ein Thema waren.

Wer eine Wohnung sucht und diese auch tatsächlich finden will, sollte sich immer zuerst mit seinem derzeitigen Leben beschäftigen. Auch wenn Sie nicht planen, in Ihre alte Wohnung noch viel zu investieren, ist ein Check Ihrer Möbel ein guter Start in den Neubeginn.

Die Gegenstände mit denen wir unser Zuhause gestalten, sind ein Zeugnis unserer jeweiligen Lebensumstände.

Als Jugendliche wollen wir oft einen Einrichtungsstil, der sich hauptsächlich von dem unserer Eltern unterscheidet. Man will einmal selbst etwas gestalten und sein eigenes Leben präsentieren.

Ziehen wir dann in unsere erste eigene Wohnung, so setzt sich das, nicht zuletzt auf Grund budgetärer Begrenzungen, oft fort. Viele Studenten oder junge Berufstätige haben einfach nicht das große Budget, um gleich tolle neue Designermöbel zu kaufen und wenn wir ehrlich sind, sind diese auch nicht immer unbedingt nötig.

Aber auch wenn man älter wird und vielleicht einmal gut eingerichtet hat, sollte man manchmal überlegen, ob alles passt. Gerade wenn Beziehungen auseinandergehen, oder geliebte Menschen sterben, sollte man nach einiger Zeit einmal darauf achten, wie viel Platz der frühere Partner noch in der Wohnung einnimmt.

Was passiert, wenn sich nichts ändert?

Beginnen wir wieder bei den jungen Menschen, die noch in Ihrer ersten eigenen Wohnung leben: Irgendwann steht vielleicht die Familiengründung oder jedenfalls eine Beziehung mit gemeinsamer Wohnung an. Ist dies eine der beiden bereits bestehenden Wohnungen, dann muss sich der einziehende Partner erst einmal ihren oder seinen Platz schaffen.

Meistens ist genau das mit großen Diskussionen verbunden. Schließlich haben beide Partner ein Vorleben und das möchte irgendwie berücksichtigt werden. Zwei Lebensstile prallen aufeinander und es kommt oft zu Konflikten, die sich gerade rund um Möbelstücke zeigen können.

Aber selbst wenn man allein lebt, verändert sich das Leben doch sehr. Egal, ob Sie den Job wechseln, sich der Freundeskreis verändert oder die Lebensumstände ändern, wir entwickeln uns im Laufe der Zeit einfach.

Im Gegensatz zu uns machen unsere Räume diese Entwicklung aber nicht von selbst mit. Hier sind wir gefordert, aktiv einzugreifen, um die Entwicklung nachzuvollziehen.

Wenn eine Beziehung zu Ende geht, bedeutet dies ebenfalls, dass man den ehemaligen oder verstorbenen Partner aus der Wohnung ausziehen lassen muss. Auch wenn es weh tut, nach einer angemessenen Trauerzeit sollten die Erinnerungen zumindest reduziert werden.

Nicht alle Erinnerungsstücke, wie dieses Sofa, möbeln ein neues Zuhause auf.

Was früher zum gemütlichen Sitzen verführte, kann später zum Ballast werden.

Was passiert, wenn ich nichts mache?

Auf den ersten Blick ändert dies natürlich nicht viel. Wenn man aber genauer schaut, dann merkt man, dass genau das ein Problem sein kann.

Wenn wir in unser Zuhause nie etwas Neues, dem aktuellen Entwicklungsstand unseres Lebens entsprechendes, holen, dann werden wir über kurz oder lang auch wenig Neues erleben und kennenlernen.

Unser Unterbewusstsein nimmt die ganze Zeit wahr, womit wir uns so umgeben. Genau das, was wir uns aber zeigen, ist das, was wir uns damit ins Leben holen. Umgeben wir uns mit den Möbeln unserer Kindheit und Jugend, dann fehlt uns einfach die Entwicklung in unserem Leben. Neues hat keinen Platz, weil wir uns von altem nicht lösen.

Lösen wir uns etwa nicht von den Bildern eines geschiedenen Partners, dann wird es auch schwerfallen, uns einer neuen Beziehung zu öffnen und einen neuen Menschen ins Leben zu lassen.

Aber ich kann doch nicht alles rausschmeißen, wenn ich bald umziehen will?

Gerade wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Eigentumswohnung sind, ist es nur allzu verständlich, dass Sie nicht im großen Stil alle Ihre alten Möbel rauswerfen wollen, um sich in der alten Umgebung noch einmal neu einzurichten.

Meist hilft es aber schon, sich der aktuellen Lage und der Notwendigkeit von Veränderungen bewusst zu werden. Wollen Sie eine neue Wohnung in Ihr Leben holen, dann hilft es, sich schon einmal mit Einrichtungsideen und Wünschen für eine neue Wohnung zu beschäftigen.

Sie können schon einmal aktiv planen, welche Ihrer Möbel unbedingt mitkommen müssen und welche zurückbleiben dürfen. Gibt es Dinge in Ihrer alten Wohnung, die Sie bereits jetzt nicht mehr nutzen, dann beginnen Sie diese zu entsorgen. Bilder von Verstorbenen müssen Sie nicht wegwerfen, aber Sie müssen diese Bilder auch nicht in der ganzen Wohnung offen sichtbar aufhängen. Ein Platz an einer Wand oder gar gesammelt in einer Lade ermöglicht Ihnen, wieder in die Zukunft zu schauen.

Nutzen Sie Accessoires

Selbst wenn Sie noch keine Möbel verabschieden können, gibt es vielleicht alte Accessoires oder Bilder oder gar noch Poster, die einfach nicht mehr Ihrem aktuellen Leben entsprechen. Räumen Sie ab. Suchen Sie sich zunächst drei Objekte pro Raum, die definitiv nicht mehr übersiedeln sollen.

Dann suchen Sie drei weitere Objekte, bei denen Sie sich noch nicht ganz sicher sind, ob diese mitkommen müssen, oder ob es andere Möglichkeiten gibt.

Die Dinge, die definitiv nicht mehr mitkommen sollen, werfen Sie bitte entweder sofort weg oder verschenken diese binnen maximal einer Woche. Diese Fristsetzung ist notwendig, damit Sie den Vorgang nicht unnötig in die Länge ziehen und so den Schwung etwas zu ändern verlieren.

Die Gegenstände, bei denen Sie nicht sicher sind, ob Sie diese weiter behalten wollen, geben Sie in eine Kiste und schreiben ein Datum drauf. Dieses liegt drei Monate in der Zukunft. Haben Sie bis dahin die Kiste nicht geöffnet, dann werfen Sie diese UNGEÖFFNET einfach weg. Sie werden die Gegenstände nicht mehr vermissen.

Um jetzt neuen Schwung in Ihr Leben und die Suche nach einer neuen Wohnung zu bringen, dürfen Sie die weggegebenen Gegenstände durch neue ersetzen. Hier gilt es, für Sie passende Accessoires zu finden, die Sie auch in Ihrer nächsten Wohnung verwenden können. Das können etwa eine Zierdecke, neue Bettwäsche, ein Bild oder auch neue Handtücher sein. Solche Gegenstände bringen oft sehr viel frische Energie und frischen Schwung.

Lassen Sie los

Zum Abschluss noch ein kurzer Tipp für Ihre Wohnsituation. Wenn Sie jetzt das Gefühl haben, dass Sie total viel zu tun hätten, um Ihre Wohnung auf einen Umzug zu „programmieren“, dann lassen Sie sich davon nicht erschlagen.

Fangen Sie doch einfach an: Was ist das erste Stück in Ihrer Umgebung, das gehen kann? Nehmen Sie dieses jetzt und entfernen Sie es sofort aus Ihrer Wohnung. Oft ist es wirklich nur das erste Stück, das uns den größten Stress macht. Probieren Sie es aus!

Wohnküche mit Blick hinaus auf den Garten.

Großzügige Wohnküche mit Garten und Terrasse der Top 4 , Groß-Enzersdorfer Straße 36, Wien 22.

Finden Sie diesen Artikel hilfreich? Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden.

Paar stellt sich die Einrichtung vor.

Warum eine professionelle Feng Shui-Beratung genau jetzt Sinn macht!

(Gastbeitrag von Mag. Maria Husch – nook Interiors)

Der Kauf einer Eigentumswohnung, eines neuen Zuhauses, ist meist eine zeitintensive, anstrengende und mit Unsicherheit behaftete Phase. Und das, obwohl sich die Anschaffung eines neuen Fernsehers objektiv betrachtet kaum unterscheidet. Es gibt zahlreiche technische Details zu beachten und natürlich kommt es auf Größe, Funktionen und Design an. Dann muss noch die Finanzierung gesichert sein und schon kann man zuschlagen. Einfach und ohne Probleme!

Warum ist nun der Kauf eines neuen Zuhauses so schwer? Es gibt unzählige Gründe, aber vorrangig …

… macht man es meist nur selten im Leben und hat keine Erfahrung.

… ist es einfach verdammt viel Geld (für die meisten von uns).

… sind jede Menge „technischer“ Details zu beachten, die als Laie relativ kompliziert zu verstehen sind.

… ist eine Immobilie ganz schön viel Raum, den man einnimmt. Grund und Boden zu besitzen schafft ein großes Ausmaß an Stabilität und Erdung. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit macht das (unbewusst) Angst.

… kann man (gefühlt) die Entscheidung nicht rückgängig machen oder im Nachhinein ändern (und wenn, kostet es viel Geld).

… ist die Entscheidung eine Mischung aus Analyse und Bauchgefühl, welches wir so schwer greifen können.

… hat ein neues Zuhause einen extremen Einfluss auf die Zukunft alle Bewohner. Eine Unsicherheit ist da und davor hat das Unterbewusstsein Respekt. Auch, wenn man dies bewusst gar nicht wahrnimmt – Veränderung macht immer Angst.

Feng-Shui-Skizze

Feng-Shui Planung beginnt mit einer Zeichnung. Foto: Maria Husch.

Um all diese Herausforderungen zu lösen, macht es Sinn, möglich viel Wissen einzuholen und vielleicht doch eine Beratung mehr in Anspruch zu nehmen. Denn die Investition ist minimal im Vergleich zum Nutzen und zu den Kosten einer Fehlentscheidung.

Eine professionelle Raum- oder Feng Shui-Beratung ist ein Puzzlestein, der genau dabei hilft. Oft höre ich von Kunden, die mich zwei oder drei Jahre nach der Übersiedlung beauftragen (weil sie immer noch nicht ganz angekommen sind): „Hätten wir Sie nur schon bei der Suche kennen gelernt.“

Hier die wichtigsten Gründen, warum eine Feng Shui-Beratung bei der Immobiliensuche hilft.

Das Bauchgefühl übersetzen

Sie kennen die Situation: Eine Immobilie ist von all den „technischen“ Details einfach perfekt, doch irgendetwas passt nicht, das Bauchgefühl wird unangenehm. Je nach ihrer Persönlichkeit werden Sie sich dafür oder dagegen entscheiden. Wie auch immer, die Unsicherheit bleibt da, wenn sie weitersuchen oder schon einziehen. Genau hier ist es sinnvoll, Beratung anzunehmen, um das Bauchgefühl zu übersetzen. Eine gute Feng Shui-Beratung macht genau dies und übersetzt die Softfacts in neue zusätzliche Argumente. Meist sind das genau die Themen, die die Entscheidung dann ganz einfach machen. Sie haben gewisse Ziele, Herausforderungen und eine ganz individuelle Situation. Wenn das neue Zuhause darauf abgestimmt ist, können Sie durch die Übersiedlung genau die Veränderung herbeiführen, die Sie sich wünschen. Das gibt unglaubliche Sicherheit, erspart viel Zeit (an Besichtigungen, Überlegungen, Diskussionen vielleicht sogar Streit) und viel Geld. Achten Sie aber, dass die Feng Shui-Beratung nur Argumente für Ihre Entscheidung liefert. Ein seriöser Experte sagt weder ja noch nein und macht schon gar keine Angst vor Wohnungen. Nehmen sie die zusätzlichen Für und Wider als die Übersetzung des Bauchgefühls und entscheiden Sie dann mit Leichtigkeit.

Das alte Zuhause loslassen

Bereits unzählige Wohnungen, Grundstücke und Häuser besichtigt, aber immer ist irgendetwas und am Ende wird es doch nichts. Mit der Zeit wird es mühsam, Frust kommt auf und erschwert den nächsten Schritt zusätzlich. Der Grund liegt meist nicht am mangelnden Angebot, sondern am aktuellen Zuhause. Wollen Sie das wirklich loslassen? Bei einer Beratung kurz nach Weihnachten kam ich zu einer Familie, die schon länger eine neue Wohnung suchte. Beim Gespräch ging es immer nur um die „alte“ Wohnung, wie toll diese nicht ist, welche Vorteile sie hat. Die neue sollte genau so sein und das eine kleine Manko nicht haben. Das wird schwierig. Es gilt, jetzt schon loszulassen und sich zu verabschieden. Bei der Beratung habe ich angeregt, die Weihnachtssachen gleich in die Umzugskartons zu geben und diese schon mal im Vorzimmer zu platzieren. Wenig später kam sie dann „zufällig“, die neue Wohnung. Manchmal kann es auch sein, dass gar keine neue Wohnung her muss, sondern nur die alte „Traumwohnung“ mit ein paar Änderungen und einem neuen Blickwinkel gesehen wird.

Foto: Fotolia / Rido

Foto: Fotolia / Rido

Upgrade oder Extremsituation

Eine neue Wohnung ist in fast allen Fällen eine bewusste Entscheidung eines Upgrades der Wohn- und somit auch der Lebenssituation. Andere Gründe für einen Wohnungswechsel sind Extremsituationen wie Scheidung oder Jobwechsel. In beiden Fällen macht es Sinn, dies gemeinsam mit Experten näher zu betrachten, um nicht aus der Bahn geworfen zu werden und den nächsten Schritt zum glücklichen und erfolgreichen Leben zu gehen. Das Upgrade der Lebenssituation bedeutet meist mehr Platz, mehr Freiraum, mehr Zimmer und eine schönere Umgebung. Oft liegt im Detail der Wunsch auch ganz woanders. Eine Feng Shui-Beratung kann dies mit Ihnen herausfinden. Das scheinbare Manko an zu wenig Platz, ist oft nicht der richtige Weg zu den wirklichen Zielen. Zusätzlich geht es darum, das Upgrade nicht zu extrem zu machen, denn Sie müssen selbst auch mithalten können mit der Wohnung. Wenn sie von einem Tag auf den anderen von einer 40m²-Substandardwohnung in eine 400m²-Villa ziehen, wird dies wahrscheinlich zu viel sein. Ein extremes Beispiel, aber im Detail gibt es hier einiges zu beachten, das man selbst oft übersieht. Übersiedeln Sie in einer Extremsituation, dann geht es darum, trotz Umbruchssituation nicht aus der Bahn geworfen zu werden. Hier macht es Sinn, Aspekte des alten Zuhauses einzubringen und so einen kleinen Teil an Sicherheit zurück zu geben. Trotz totaler Veränderung kann die Wohnsituation Konstanz geben.

Vorbereitung aufs Einziehen

Eine Feng Shui-Beratung bereitet sie schon bei der Suche aufs Einziehen vor. Der professionelle Blick auf den Innenraum und die Einrichtung klärt schon bei der Besichtigung unglaubliche viele Fragen der Einrichtung. Unklarheiten und so manches Streitthema fallen dann schon automatisch weg, da der geänderte Blick neue, klare Entscheidungen bringt. Nach dem Kauf ist der perfekte Zeitpunkt, um die Einrichtung im neuen Traumzuhause auch voll und ganz auf ihre persönlichen Ziele abzustimmen. Hat ihr Berater schon bei der Immobiliensuche geholfen, dann ist vieles an Arbeit schon erledigt; Sie können gleich von Tag 1 an zielgerichtet den Übersiedlungs- und Gestaltungsprozess leiten – dadurch sparen Sie auch Geld. So wird Ihre neue Wohnung vom ersten Tag an die großen und kleinen Veränderungen bringen, die Sie sich wünschen. Übrigens kann dies durchaus auch schon vor dem Einziehen sein.

Bei einer Beratung waren wir auf der Suche nach einer Wohnung, die das Zusammenleben der Familie voll und ganz unterstützt. Es gab im bisherigen Zuhause jede Menge Streit und die Kommunikation mit den Kindern war „eintönig“. Die Entscheidung für die neue Wohnung hat noch im alten Zuhause etwas verändert.

Raumcoaching: Gelungene Kombination von Altem mit Neuem

Raumcoaching: Gelungene Kombination von Altem mit Neuem. Foto Maria Husch.

Ich hoffe, meine Inputs haben einen neuen Blickwinkel auf Ihren Weg zum Traumzuhause gegeben. Vertrauen Sie darauf, dass Sie genau die Immobilie finden, die Sie bestmöglich auf dem weiteren Weg unterstützt und haben Sie Spaß an der Suche.

Alles Liebe in Ihrem alten und neuen Raum für Glück und Erfolg, Maria Husch

PS: Ich freue mich, Sie in einem Projekt von Wohnwerk in Wien oder wo auch immer Ihr Traumzuhause wartet, kennen zu lernen und zu beraten. Kontaktieren sie mich auch kurzfristig für eine Beratung. Auch per Skype komm ich gerne zur Besichtigung mit. Besuchen Sie meine Website mariahusch.com für noch mehr Inputs am Weg zum neuen Zuhause.

Portrait

Maria Husch – die Raumexpertin. Foto: M. Husch.

Maria Husch ist DIE RAUMEXPERTIN. Sie gestaltet für und mit ihren Kunden Raum für Glück und Erfolg. Unsere Räume sind unsere dritte Haut und haben einen erheblichen Einfluss auf unser Tun und Denken. Maria Husch zeigt, wie man sie bewusst nutzt, um die persönlichen Ziele zu erreichen. Als gelernte Einrichtungs- und Feng Shui-Beraterin unterstützt sie von der Feng Shui-Analyse über das Design bis hin zur Umsetzung. Ihre Kunden sind Privatpersonen mit Haus oder Wohnung in allen Größen sowie Unternehmen aller Branchen.

Ihr Service startet bei der zielgerichteten Immobilienauswahl und geht bis zum Feinschliff in der Dekoration. In ihrem Blog schreibt sie regelmäßig über spannende Maßnahmen im Raum und wie diese Veränderung, Glück und Erfolg ins Leben bringen.

Gestalte deinen Raum für Glück und Erfolg!

www.mariahusch.com www.nookinteriors.com

Maria Husch - die Raumexpertin

Maria Husch – die Raumexpertin


Bild oben von Fotolia / Sergey Peterman.